Wie Stadionwelt berichtet, gibt es in England einen weiteren krassen Fall von „Kommerz“ im Fußball. Wer die Fans von Cardiff City unterstützen will, kann sich in die Petitionsliste eintragen.

Cardiff City: Investor will Club reformieren

Der malaysische Klubbesitzer Vincent Tan plant eine radikale Reform des englischen Zweitligisten Cardiff City. Dabei soll nicht nur die Farbe der „Bluebirds“ in Rot abgeändert werden, sondern auch ein roter Drache den markanten blauen Vogel im Vereinswappen ersetzen.


Ebenfalls in den Planungen enthalten ist ein Ausbau der Heimspielstätte, dem Cardiff City Stadium, das derzeit knapp 27.000 Besucher fasst. Dazu kommen neue Trainingsplätze samt Leistungszentrum und Investitionen in den Profi-Kader, damit sich der nur knapp verfehlte Premier-League-Aufstieg im Play-off vom vergangenen Montag nicht wiederholt. Für diese Ziele will der TV-Tycoon Vincent Tan englischen Medienberichten zufolge rund 124 Millionen Euro in die Hand nehmen

Bleibt abzuwarten, wie die Fans der „Bluebirds“ auf die geplanten Änderungen reagieren werden. Bereits jetzt wurde einen Online-Petition der Anhänger zum Erhalt der traditionellen Vereinsfarben und des Vereinswappens ins Leben gerufen. (Stadionwelt, 10.05.2012)

Link zu der Online-Petition der Cardiff City Supporters


Artikel auf Seite 20

-->